Auf dieser Seite finden Sie Paare oder auch kleine Gruppen von Meerschweinchen, die sich sehr gut verstehen und gemeinsam wieder vermittelt werden wollen. Ggf. auch zu noch weiteren Meerschweinchen. Dies entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Text.

Auch Böckchen kann man entgegen vieler falscher Informationen sehr gut als Paar zusammen halten. Nähere Informationen dazu erhalten Sie hier.

Name: Dreamy + Finchen

Geboren: 5/16 + 1/19

Lebt in Innenhaltung.

Pflegestelle: 71540 Murrhardt

Foto folgt

Dreamy und Finchen suchen zusammen ein neues Zuhause.

Finchen ist charakterlich sehr schwierig, so dass sie nur zusammen mit Dreamy auszieht.

Beschreibungen der beiden Süßen könnt ihr bei den Weibchen bzw. Kastraten nachlesen.

 

 

Name: Fee + Flocke

Geboren: 15.01.2016

Lebt in Innenhaltung.

Besonderheiten:

* sehr ängstlich

* nicht zu kleinen Kindern 

* nur zusammen

Pflegestelle: 71640 Ludwigsburg

Hallo ihr da draußen,

wir sind Fee und Flocke, zwei zuckersüße Teddy-Mix Mädchen, die wieder ein neues Zuhause suchen. Unser Kastrat ist gestorben und die Meerihaltung sollte aufgelöst werden.

Wir sind beide etwas ängstlich und wollen nicht herausgenommen werden (es sei denn es muß mal sein), vor allem Flocke kann panisch werden. Deshalb wollen wir auch nicht zu kleinen Kindern. Fee traut sich schon langsam her und holt auch mal ein Leckerli ab. 

Der Kastrat, der uns abholen kommt, sollte nach Möglichkeit sanft mit uns umgehen, dann passt das wieder.

 

 

Name: Lola (männlich) & Brownie

Geboren: 2019 & 2015

Lebt in Innenhaltung.

Pflegestelle: 76149 Karlsruhe

Lola und Brownie sind ein harmonisches Böckchenpaar, das gerne zusammenbleiben möchte.

Brownie hat lange gebraucht, bis er passende Gesellschaft gefunden hat, vorher hat er nacheinander drei Mädels abgelehnt. Er ist also ein wahrer Fan der Männerfreundschaft. Und Lola hat bewegte Monate in einer zerstrittenen Böckchengruppe hinter sich und genießt nun die Harmonie :)

Näheres auch bei ihren Einzelbeschreibungen.


Wenn Sie hier nicht das passende Paar gefunden haben, schauen Sie sich doch mal bei den Kastraten oder Weibchen um. Viele Tiere haben ihren momentanen Käfiggenossen dabei stehen und können mit diesem auch dann vermittelt werden.