Patenschaften > Patentiere

Folgende Tiere sind aus verschiedensten Gründen nicht vermittelbar und dürfen so ihr Leben in einer unserer Pflegestelle verbringen.

Wenn Sie für eines dieser Schweinchen eine Patenschaft übernehmen möchten, finden Sie auf unserer Patenschaftsseite alle wichtigen Informationen dazu.

Name: Rocky

Geboren: Mai 2018

Pflegestelle: 74189 Weinsberg

Hallo ich bin der kleine Rocky,

mein Name klingt so groß, weil ich Großes vor habe! Und ich bin sehr mutig. So mutig, dass ich mich manchesmal sogar traue quer durchs Gehege zu laufen. Oder eine Erbsenflocke aus der Hand anzunehmen. Manche sagen ich wäre ängstlich, aber das sind natürlich nur Gerüchte:)

Ich gehöre zu den mit Mykoplasmose infizierten Patenmeeris, so wie meine beiden Frauen Tammi und Taddy.
Winter 2021 hat es mich dann voll erwischt: Lungenentzündung, Herzprobleme, furchtbar entzündete Mundschleimhaut. Alles wegen dieser doofen Krankheit! Ich musste viele Medikamente nehmen, ganz oft zum Tierarzt fahren und wollte garnichts mehr essen.Jetzt kämpfe mich langsam ins Leben zurück. Aktuell ernähre ich mich noch hauptsächlich von Päppelbrei, aber ein kleines Stückchen Gurke, das geht schon wieder.
 
Hast du Lust mich zu unterstützen, damit ich bald wieder auf die Beine komme?

 

Name: Fiona

Geboren: 2017

Pflegestelle: 70619 Stuttgart-Heumaden

Hallo ich bin Fiona, 

zusammen mit meinen Babys (Leni, Sohn 1 und Sohn 2) bin ich 2018 in eine Pflegestelle eingezogen. Ich war ein Fundtier und kurze Zeit später sind die Babies gepurzelt. Zwischenzeitlich war ich an eine Gruppe vermittelt worden und kam dann zur Meerschweinchenhilfe zurück. Ich bin eine schmucke Rosette und war ganz erstaunt den prächtigen Leonardo kennenzulernen. Ein Partner in meiner Gewichtsklasse und dann auch noch genau meinem ruhigen Wesen entsprechend!

Leider haben wir uns in einer ehemaligen Pflegestelle mit Mykoplasmose angesteckt. Diese Infektion kann ganz böse Lungenentzündungen verursachen und ist sehr ansteckend für weitere Meeris. Deshalb blieben wir als Patentiere bei der Meerschweinchenhilfe.

Es hat sich herausgestellt, dass ich eigentlich zur Innenarchitektur berufen bin. Die Häuschen werden von mir umgeräumt und manchmal auch einfach auf links gedreht. Ich höre auf meinen Namen und habe immer die Nase vorn an der Futterluke.

Seit dem Frühjahr 2020 habe ich immer wieder ganz heftige Probleme mit Blasenentzündungen und Blasensteinen. Zweimal musste ich schon operiert werden und die OPs haben mir arg zu schaffen gemacht. Nun bekomme ich täglich Medikamente, damit sich kein neuer Blasenstein bildet. Außerdem muss ich jedes Vierteljahr zum Blasen-Check bei der Tierärztin.

Leider ist im Februar 2022 mein lieber Leonardo gestorben und ich wollte vor lauter Trauer gar nichts mehr fressen. Jetzt lebe ich wieder in einer Gruppe und mein neuer Partner Ciko kümmert sich ganz lieb um mich. Da schmeckt auch das Futter wieder viel besser.

Wer möchte ein schmuckes Patentier wie mich unterstützen?

 Eure Fiona

Name: Taddy

Geboren: 02/2018

Pflegestelle: 74189 Weinsberg

Hallo, ich bin Taddy.
 
Ich kam zur MSH nachdem ich die letzte meiner Gruppe war. Leider habe ich mich zu einem früheren Zeitpunkt mit Mykoplasmen angesteckt, eine Vermittlung kam daher nicht in Frage. So bin ich jetzt Patenschweinchen geworden und in eine Mykoplasmose-Gruppe gezogen. Meine neuen Freunde heissen Rocky und Tammi.
Anfangs war ich etwas kampflustig, Rocky dachte fast ich wäre ein Böckchen! Es ging richtig zur Sache. Aber dann habe ich mich beruhigt und jetzt verstehen wir uns schon ganz gut.
Ich lebe mich hier jetzt mal ein und dann schreibe ich supergerne Patenpost und erzähle aus meinem Leben.
Also, wem darf ich schreiben?

Name: Emmi

Geboren: 24.03.2017

Besonderheiten:

  • sehr neugierig und aufgeschlossen
  • unterhält sich lautstark mit Rosa 

Pflegestelle: 70597 Stuttgart

Die 5-jährige Emmi war vermittelt in eine Gruppe und als dort das letzte Böckchen altersbedingt verstorben ist, wurde die Meeri-Haltung beendet und Emmi sollte neu vermittelt werden.

Wegen ihrer Herkunftsgeschichte musste sie zuerst alleine in der Quarantäne sitzen, bis sich dann herausgestellt hatte, dass sie wie befürchtet das Mykoplasmose-Bakterium in sich trägt.

Schon während der Quarantäne hat sich Emmi über mehrere Meter hinweg, lebhaft mit der anderen Gruppe unterhalten. Da war es nur folgerichtig, dass die Vergesellschaftung mit der Gruppe in die Wege geleiten worden ist. Und das war so harmonisch, dass sich die Rasselbande in kürzester Zeit miteinander super verstanden hat.

Name: Kain

Geboren: 05/2018

Besonderheiten:

  • Liebhabertier
  • nicht zu kleinen Kindern

Pflegestelle: 72622 Nürtingen - Neckarhausen

Hallo - ich bin Kain

Ein hübscher junger Mann. Leider bin ich Menschen gegenüber sehr scheu,wenn Sie schnelle Bewegungen machen oder nach mir greifen wollen. Das hat einen Grund aus meiner Vergangenheit. Ich komme aus einen Zooladen und wohnte dann mit meinen Kumpel in einem ganz kleinen Vogelkäfig. Ja Ihr lest richtig, der Käfig war ziemlich hoch, aber am Boden hatte der Käfig nur 20 cm x 30 cm Fläche. Meine ehemaligen Besitzerfamilie bestand aus 2 Erw. und 3 Kinder im Krabbelalter. Und diese griffen immer nach uns mit Ihrem Fingerchen, dann diese lautem Stimmen, das hat mir  Panik gemacht.

Wenn man mich gern beobachten möchte und nur einmal in der Woche zum Meeri-TÜV raus nimmt,dann geht das schon. Das habe ich  in der Pflegestelle kennen gelernt.

ich suche eine hübsche Frau die mir Sicherheit gibt. Und ein großer Käfig wäre natürlich auch toll.

Kain ist jetzt schon 2 x wieder zurück in die Pflegestelle gekommen. Jetzt sucht Kain, einen Platz mit tollen Frauen.

Kain hat sich gut erholt und ist nun bereit. Er wurde vermittelt.

Nun ist Kain ein drittes Mal zur Pflegestelle zurück gekommen. Die Lebensumstände haben sich bei den letzten Besitzern verändert, eine Haltung nicht mehr möglich.

Leider ist Kain sehr krank, Er hat eine offene Stelle am Kinn aus der Eiter ausläuft, diese kommt von einer Zahnoperation. Auf Grund von Kain´s Krankheit darf Er in die Seniorenresidenz der Pflegestelle einziehen. Dort verbringt Er seinen letzten Lebensabschnitt. 

Wer kann sich vorstellen, Kain zu begleiten?

 

Name: Ciko

Geboren: 2016

Besonderheiten:

  • neugierig
  • nicht bockverträglich

Pflegestelle: 70619 Stuttgart-Heumaden

Hallo ich heiße Ciko und bin in meinen sechs Lebensjahren schon ziemlich rumgekommen. Nachdem meine letzte Partnerin gestorben ist, durfte ich in eine Pflegestelle der Meerschweinchenhilfe umziehen damit ich nicht alleine bleibe. Ich habe einen Leistenbruch, eine Augenerkrankung und inzwischen auch ein Zahnproblem. Schon mehrfach musste ich operiert werden, habe das aber prima weggesteckt! Vermittelt werde ich deshalb aber nicht mehr, sondern bin jetzt ein Patentier.

Die ungewöhnliche Fell-Zeichnung am Kopf gibt mir ein ziemlich verwegenes Aussehen! Dabei bin ich doch eigentlich ein ganz lieber Kerl, der gerne mit seinen vier Damen kuschelt. Ich liebe es meine Nase in ihr Fell zu stecken und manchmal darf ich bei einer mit in der Hütte schlafen. Dann schwebe ich auf Wolke 7:-) Überhaupt sind die Mädels so toll, dass ich vor Freude immer wieder laut quietschen muss!

Wer mag so einen Prachtskerl wie mich unterstützen?

Viele Grüße
Euer Ciko

Name: Donald

Geboren: 2018

Besonderheiten:

  • nicht bockverträglich 
  • ab 14.02.19 zu Weibchen

Pflegestelle: 70597 Stuttgart

Hallo ich bin der braunnasige neugierige Donald:)

Ich bin  recht zurtraulich und möchte Aufmerksamkeit bekommen. Für Futter komme ich gleich gerannt und hole es aus der Hand. Sollte es nicht schnell genug gehen, schreie ich auch mal ganz laut.

Donalds Partnerin ist verstorben, die Haltung sollte beendet werden, deswegen musste Donald zu uns zurück.

Wie sich nachträglich heraus stellte, hatte Donald in der ehemaligen Pflegestelle leider Kontakt mit Mykoplasmose infizierten Tieren. Damit keine weiteren Tiere angesteckt werden, haben Wir beschlossen, das Donald bei uns in der Pflegestelle bleibt und als Patentier freigegeben wird.

Deswegen sucht Donald nun liebe Paten, die mit Ihm seinen Weg gehen. Und für lecker Gemüse und Heu sorgen.

Update 25.04.2021 Donald zieht mit seiner allerbesten Freundin Amidala in eine andere Pflegestelle, wo noch 3 weitere Mädels auf Beide warten.

 

 

Name: Tammi

Geboren: 09.11.2018

Besonderheiten:

  • Mykoplasmose-positiv

Pflegestelle: 74189 Weinsberg

Tammi ist eine hübsche Teddydame in Weiß und Schwarz. Leider ist sie mit Mykoplasmose infiziert. Das ist eine ansteckende Krankheit, die, wenn sie ausbricht, tödlich enden kann.
Daher ist sie zu Rocky gezogen, der diese Krankheit auch hat.
Tammi ist ein ruhiges, freundliches Meeri. Sie hat sich mittlerweile gut eingelebt.
 
Nun sucht sie Paten, die sie durchs Leben begleiten.

Name: Flecki 1

Geboren: geb. ca. 2014-2015 (geschätzt)

Besonderheiten:

• auf dem rechten Auge blind

Pflegestelle: 73760 Ostfildern - Kemnat

Flecki kam nach dem Tod seiner Partnerin zu uns. Die Haltung sollte beendet werden. Leider ist über sein Alter nichts genaues bekannt, aber er ist definitiv schon ein älterer Herr. In beiden Augen hat er Verknöcherungen, rechts ist er bereits erblindet. Damit kommt er aber gut zurecht. Leckereien nimmt er aus der Hand und manchmal lässt er sich auch etwas kraulen.

Wer möchte Flecki mit einer Patenschaft unterstützen?

Name: Rosa

Geboren: April 2018

Besonderheiten:

  • einerseits zurückhaltend, jedoch sehr interressiert Neues zu erkunden
  • telt sich gerne über lautes Quieken mit

Pflegestelle: 70597 Stuttgart

Hallo, ich bin die Schweinchendame Rosa.

Fast drei Jahre habe ich mit meinem gleichaltrigen Partner in einer harmonischen Beziehung zusammengelebt, bis dieser überraschend an den Symptomen der Mykoplasmose verstorben ist. Daraufhin wurde ich getestet und bei mir wurden die Bakterien festgestellt, auch wenn ich nie Beschwerden damit hatte. 

Meine bisherigen Besitzer haben dann nach einer Quarantänegruppe gesucht, damit diese Krankheit nicht auf andere, gesunde Tiere, übertragen wird. Ganz leicht gefallen ist es meinen bisherigen Gurkenschnipplern nicht. In der Gruppe um Patenschweinchen Kakao mit seinen bisherigen zwei Mädels fühle ich mit inzwischen sehr wohl. Am Anfang war ich durch das rege Gewusel eher zurückhaltend, habe dann jedoch sehr schnell gelernt, dass es durchaus Sinn macht sich rechtzeitig zu positionieren, wenn die Geräusche auf eine nahe Fütterung schließen lassen.

Und ich habe mir schon die eine oder andere Lieblingsstelle im Gehege ausgeguckt und die Kuschelrolle zum chillen entdeckt. Meine Mitbewohner teilen sehr gerne mit mir und so fühle ich mich wirklich wohl.

 

Quieeeeck,  Rosa

Name: Pepe

Geboren: 2017

Pflegestelle: 71540 Murrhardt

Pepe kam als verwitweter, unkastrierter Herr wegen Aufgabe der Meeri-Haltung zu uns.

Leider hatte er über einen längeren Zeitraum immer wieder im Wechsel Pilz und Hauptprobleme. Er muss auf Tüchern gehalten werden, da bei Streu die Haut noch schlechter wird.

 

Wegen der wiederkehrenden Probleme darf er nun in der Pflegestelle bleiben und würde sich über Unterstützung freuen.

Name: Pauli

Geboren: 9/2015

Pflegestelle: 71540 Murrhardt

Pauli hat ihren Partner verloren und die Haltung wurde aufgegeben. Sie kam sehr dünn bei uns an und hatte stellenweise keine Haare. Nach einer Milben- und Pilzbehandlung und guter Fütterung hat sie sich gut gemacht.

Leider hatte sie zwischenzeitlich einen Anfall, bei dem sie kaum mehr laufen konnte bzw. nur noch im Kreis lief, ihre Augen flatterten und sie hyperventilierte. Vmtl. war es eine Durchblutungsstörung. Da evtl. auch ein Herz-/Lungenproblem im Raum steht, sollte sie unter ständiger Beobachtung bleiben und darf nun in der Pflegestelle bleiben.

Sie würde sich über Unterstützung freuen.

Name: Lilly 2

Geboren: Juni 2017

Besonderheiten:

* zutraulich
* linkes Auge fehlt 

Pflegestelle: 74397 Pfaffenhofen

Hallo, ich bin die Lilly und auf der Suche nach einer neuen Freundin oder Freund. Oder beides? Meine Partnerin ist gestorben und die Meerihaltung wurde beendet.

Trotz eines kleinen Handicaps (mir fehlt das linke Auge, was mich aber nicht beeinträchtigt, und zudem sieht man es erst auf den 2. Blick), bin ich aufgeschlossen und neugierig und gewöhne mich schnell ein.

Magst Du mir ein neues Zuhause geben? 

Lilly's Partner ist gestorben und sie wieder zurückgekommen. Allerdings ist sie z.Zt. im Krankenstand, da das entfernte Auge wieder vollständig vereitert war und eine OP erforderlich wurde. Ob die Wunde vollständig ausheilt und Lilly wieder vermittelt werden kann, bleibt abzuwarten. 

14.03.2022: Lilly war heute bei der TÄ. Die Wunde eitert minimal aus einer kleinen Öffnung. Sie bekommt jetzt ein anderes Antibiotikum, vielleicht schlägt das besser an.

21.03.2022: Bei Lilly war heute alles i.O. Bekommt noch 2 Tage Antibiotika und bleibt noch unter Beobachtung. Sollte sie nochmals vermittelt werden, dann nur an etwas erfahrene Meerihalter. 

04/2022: Damit Lilly immer optimal beobachtet werden kann, haben wir uns dazu entschlossen, sie zu verpaten. Lilly ist in eine nette Gruppe gezogen und hat sich gut eingewöhnt. Sie sucht nun liebe Paten, die ihren Lebensunterhalt und ein paar Leckerlis finanzieren.

Name: Toffi

Geboren: 5/2017

Besonderheiten:

 Nur mit Holger

Pflegestelle: 71540 Murrhardt

Toffi wurde mit Holger wegen Trennung und Umzug der Futtersklaven bei uns abgegeben.

Sie war recht dünn und hatte Haarausfall am Rücken. Es wurden Zysten festgestellt, die auf eine Hormonbehandlung nicht ansprachen und dann entfernt wurden. Dabei wurde ein Gebährmuttertumor festgestellt, der auch schon auf andere Organe gestreut hat.

Sie bleibt nun in der Pflegestelle und wir hoffen, dass sie trotz Krebs noch eine schöne Zeit bei uns hat.

Wer möchte die Süße unterstützen?

Name: Holger

Geboren: 12/2016

Besonderheiten:

 Nur mit Toffi

Braucht regelmäßig Haarschnitt. 

Pflegestelle: 71540 Murrhardt

Holger wurde mit seiner Partnerin Toffi (auch verpatet) abgegeben.

Er hat ein Zahnproblem. Die Zahnstruktur ist sehr schlecht. Die Zähne splittern, brechen ab und nutzen sich unregelmäßig ab.

Da er regelmäßg eine Zahnkorrektur braucht, darf er bei uns bleiben.

Wer möchte Holger unterstützen?

 

Name: Rabimmel

Geboren: November 2020

Pflegestelle: 70619 Stuttgart-Heumaden

Hallo ich bin die kleine Rabimmel,

fast das ganze erste Jahr meines Lebens habe ich gemeinsam mit dem Patentier Rabanne verbracht. Wo ich davor gelebt habe, weiß ich nicht mehr. So wie ich aussehe, hat mich vielleicht der Storch gebracht und durch den Schornstein plumpsen lassen.

Leider ist Rabanne ganz unerwartet über die Regenbogenbrücke gegangen und nun auch meine Freunde Lilly und Balu im neuen Zuhause. Ich darf aber hier bleiben und bin jetzt in die Nachbargruppe zu Menno, Quena und Olivia umgezogen. Die finden, ich darf ihnen nicht dauernd das Futter stibitzen. Dann schimpfen die mit mir. Aber lange böse sind sie mir nicht. Die drei sind wie ich mit Mykoplasmen infiziert, die kann ich also nicht mehr anstecken. Vermittelt werde ich wegen der Ansteckungsgefahr nicht. Aber wer sich für mich kleines freches Meerimädchen begeistert, der kann gerne meine Patin oder mein Pate werden.

Name: Speedy

Geboren: geb. ca. Ende 2016

Pflegestelle: 72810 Gomaringen

Huhu, ich bin Speedy! 

Als letztes Schweinchen aus einer großen Gruppe bin ich bei der Meerschweinchenhilfe eingezogen, damit ich nicht länger alleine bleiben muss. 

Leider stellte sich bei Ankunft direkt heraus, dass ich zwei riesen große Eierstockzysten bzw. Tumore hab. Da man nicht so genau weiß, ob man vielleicht irgendwann operieren muss oder ob insgesamt irgendwelche Beschwerden auf mich zu kommen, wurde ich verpatet. Ich darf also in der Pflegestelle bleiben und fühle mich hier sehr wohl. 

Insgesamt bin ich eine sehr zutrauliche Schweinchendame und hole mir immer Erbsenflocken bei den Zweibeinern ab, meistens begrüße ich auch pünktlich die Zweibeiner morgens (siehe Bild). Wie der Name schon verrät kann ich auch echt super schnell rennen, trotz meines Alters. Wie das im Alter manchmal so ist, schlafe ich sehr viel und bekomme manchmal nicht mit wenn es Futter gibt - aber wenn ich es dann merke, sprinte ich sofort zum Futter und haue richtig rein. 

Wer mag mich denn in meiner Rente hier in der Pflegestelle unterstützen und mein Pate/meine Patin werden? Ich würde mich sehr freuen. 

Eure Speedy!

Name: Zane

Geboren: 2018

Pflegestelle: 71540 Murrhardt

Zane wurde mit seiner Partnerin Lilu wegen Umzug der bisherigen Futtersklavin abgegeben. 

Da ihm seine unteren Schneidezähne entfernt werden mussten und er dauerhaft Probleme beim Fressen haben wird und regelmäßig die Zähne gekürzt werden müssen, darf er als Patentier bei uns bleiben. 

Wer mag ihn mit einer Patenschaft unterstützen?

Name: Mocca

Geboren: 2013

Pflegestelle: 72622 Nürtingen - Neckarhausen

 Ich bin die Mocca

eine rüstige alte Dame. Ich habe meine Partnerin verloren, die Haltung sollte beendet werden, so kam ich in die Pflegestelle. Mit dem "Ankommen" habe ich noch ein paar Schwierigkeiten.

Wegen meines hohen Alters  bleibe ich wahrscheinlich als Patentier in der Pflegestelle. Das muss noch kurz geklärt werden, dann gebe ich Euch Bescheid.

 

 

So nun ist es amtlich, ich bin ein Patenkind. Wer möchte mich auf meinem letzten Lebensabschnitt begleiten?

Name: Leni

Geboren: Frühjahr 2017

Besonderheiten:

rote Augen

oberer Schneidezahn fehlt

Pflegestelle: 73333 Gingen an der Fils

 

Leni ist eine zurückhaltende, unkomplizierte und etwas scheue ältere Dame, die als letztes Tier einer Vierergruppe übrig blieb und die Haltung daher beendet worden ist. Da ihr ein oberer Schneidezahn fehlt, muss Leni immer wieder zur Zahnkontrolle und ggfs. Zahnkorrektur. Das hält sie glücklicherweise nicht davon ab, sehr lautstark nach Futter zu "protestieren".

 

Name: Bounty

Geboren: 2015/2016

Pflegestelle: 72622 Nürtingen - Neckarhausen

 Ich bin der Bounty

ein ganz ruhiger Mann. Bisher lebte ich nur mit Böckchen zusammen. Meine ehemaligen Besitzer retteten mich vor Jahren schon mit meiner Behinderung. Ich habe eine Kopf-Schiefhaltung, dadurch ist mein rechtes Auge etwas zu weit draußen. Ich sehe auf diesem Auge auch nicht mehr richtig. 

Einen starken Milbenbefall habe ich im Moment auch noch.

Auf Grund seiner Behinderung bleibt  Bounty in der Pflegestelle und wird verpatet.

Nun sucht Er liebe Pateneltern, die Ihn auf seinem letzten Lebensabschnitt begleiten.

 

Name: Raid

Geboren: 2015/2016

Pflegestelle: 73333 Gingen an der Fils

 Mein Name ist Raid

ich bin ein älterer Herr mit stark ausgebildeter Kniearthrose. Bisher lebte ich mit vielen Jungs in Außenhaltung. Dadurch konnte ich nicht richtig laufen, die Kälte hat mir sehr weh getan. Jetzt in warmer Innenhaltung kann ich etwas besser laufen, aber nur hochbeinig, das rechte Beinchen ziehe ich steif hinterher. Mit Schmerzmittel ist es aber aushaltbar.

Ich bin sehr freundlich zu Menschen, neugierig, liebe Frischfutter und lecker Heu.

Aufgrund seiner starken Behinderungen wird Raid verpatet. Nun sucht Er liebe Pateneltern, die Ihn auf seinem letzten Lebensabschnitt im Kreise vieler Damen begleiten. 

Name: Flake

Geboren: März 2019

Besonderheiten:

 Großer Kerl, gerne Häuschen mit großen Ein-Ausgängen

Diabetes - KH arme Ernährung 

Beidseitige Linsentrübung vermutlich durch den Diabetes

Pflegestelle: 76297 Stutensee

Hallo, ich bin Flake!

Ich bin zur MSH gekommen, da ich das letzte Schweinchen einer 3er-Gruppe bin und meine Besitzerin die Haltung beendet hat.

Zu mir: Ich wurde als Baby aus dem Tierheim geholt, hatte dort aber leider keine guten Erfahrungen gemacht und bin deshalb bis heute sehr schüchtern und zurückhaltend. Sonst bin ich aber ein äußerst liebenswerter Kerl.

Durch meinen Diabetes esse ich ausschließlich grünes Gemüse, da dieses kaum/keine Zuckeranteile hat, ich komme aber sehr gut damit zurecht.

Ich bin sehr genügsam, wünsche mir aber ein Zuhause mit Mädels und Häuschen mit großen Eingängen.

Aufgrund seines Diabetes und seiner beidseitigen Linsentrübung darf Flake als Patentier im Verein bleiben.