Folgende Tiere sind aus verschiedensten Gründen nicht vermittelbar und dürfen so ihr Leben in einer unserer Pflegestelle verbringen.

Wenn Sie für eines dieser Schweinchen eine Patenschaft übernehmen möchten, finden Sie auf unserer Patenschaftsseite alle wichtigen Informationen dazu.

Name: Rocky

Geboren: Mai 2018

Pflegestelle: 70794 Filderstadt-Plattenhardt

Hallo ich bin der kleine Rocky,

mein Name klingt so groß, weil ich Großes vor habe! Und ich bin sehr mutig. So mutig, dass ich mich manchesmal sogar traue quer durchs Gehege zu laufen. Oder eine Erbsenflocke aus der Hand anzunehmen. Manche sagen ich wäre ängstlich, aber das sind natürlich nur Gerüchte:)

Ich gehöre zu den mit Mykoplasmose infizierten Patenmeeris, so wie meine beiden Frauen Tammi und Taddy.
Winter 2021 hat es mich dann voll erwischt: Lungenentzündung, Herzprobleme, furchtbar entzündete Mundschleimhaut. Alles wegen dieser doofen Krankheit! Ich musste viele Medikamente nehmen, ganz oft zum Tierarzt fahren und wollte garnichts mehr essen.Jetzt kämpfe mich langsam ins Leben zurück. Aktuell ernähre ich mich noch hauptsächlich von Päppelbrei, aber ein kleines Stückchen Gurke, das geht schon wieder.
 
Hast du Lust mich zu unterstützen, damit ich bald wieder auf die Beine komme?

 

Name: Paula

Geboren: Jan. 2014

Besonderheiten:

  • sportlich
  • lieb
  • schüchtern, braucht aber einen Mann, der ihr in Maßen zeigen kann, wo es lang geht
  • gerne in Gruppe 

Pflegestelle: 72622 Nürtingen - Neckarhausen

Hallo ich bin Paula, 

ich bin eine etwas schüchterne kleine Meeridame und suche am liebsten eine Meerigruppe für mich, weil ich noch viel lernen muß. Ich bin zwar lieb aber das Zusammenleben mit anderen Meeris täte mir gut. 

Ich bin sportlich und lieb und eine ganz Hübsche.
In der Pflegestelle habe ich Maximus kennengelernt. Ich bin seine erste Dame und er ist völlig angetan von mir.
Wer hat ein schönes Zuhause für mich?

Paula kam nun als Seniorin schweren Herzens wieder zur Meerschweinchenhilfe zurück. Sie hat aber sehr großes Glück, der einsame  Senior Jaro  möchte Paula kennenlernen. Paula hat sich in Jaro, Ihren Partner für den letzten Lebenabschnitt, verliebt. Eine schöne Zeit Euch (11/2020)

Paula hat Ihren Partner Jaro bis zum letztem Atemzug begleitet. Nun kommt Sie ein letztes Mal zurück und bleibt in einer  Senioren-WG in der Pflegestelle.

Paula sucht jetzt einen lieben Paten, der Sie im letzten Lebensabschnitt begleitet.

 

Name: Amidala

Geboren: 25.07.2015

Pflegestelle: 70597 Stuttgart

Hallo ich bin Amidala.

Ich wurde zur Pflegestelle gebracht, nachdem ich eine schreckliche Zeit erlebt hatte und mein Schicksal eigentlich Einzelhaft bedeutet hätte. Ich stamme von einer Züchterin und kam fast noch als Baby in ein neues Zuhause. Dort lebten schon 3 Meeris und ich sollte die Gruppe als Nr. 4 komplett machen. Doch leider erkrankten diese 3 Kumpels kurz nach meinem Einzug sehr schwer und auch mir ging es nicht gut. Wir mussten viele Medikamente fressen. Meine 3 Kumpels sind leider sehr schnell verstorben und ich kämpfte immer noch gegen meine Krankheit, habe schlecht gefressen und zugenommen fast gar nicht. Saß nur in der Ecke und hoffte auf Besserung. Doch leider mussten wegen Unverträglichkeit die Medikamente abgesetzt werden.

Eine Untersuchung ergab bei mir die Feststellung, das ich eine noch nicht richtig erforschte Krankheit habe. Daraufhin sollte ich in Einzelhaft weiter leben. Aber ich hatte Glück im Unglück. Robin aus der Pflegestelle stammte auch von dieser Züchterin und der wurde nun auch untersucht. Und Schreck lass nach, er trägt auch diese Krankheit in sich. Das war mein Glück, denn nun brauchte ich nicht mehr Alleine wohnen.

Seit ich in der neuen Gruppe bin, lernte ich das Fressen neu. Meine Freunde kümmerten sich super um mich, das ich immer dabei war. Ja und was soll ich Euch sagen, mir geht es super, habe sogar schon zugenommen und springe mit Lotte und Wischmop durch die Gegend. Wenn es Oma Silvana zu viel wird, maßregelt Sie uns. Ich bin so froh

Wenn es jemanden gibt, der uns mit lecker Gemüse unterstützen möchte, darf sich gerne melden.

Update 25.04.2021 Amidala geht mit Ihren allerbesten Freund Donald in eine andere Pflegestelle, wo auch Tiere mit Mykoplasmose wohnen.

Name: Nala

Geboren: geb. 18. Oktober 2014

Pflegestelle: 73333 Gingen

Hallo,

ich bin Nala. Ich wurde bei der Meerschweinchenhilfe abgegeben, da in meinem alten Zuhause leider nicht mehr genügend Zeit für mich war. Ich bin ein zartes kleines Oma-Schweinchen, meine Pflege-Mama sagt immer, dass ich wie ein Baby aussehen würde, tzzz. Dabei habe ich sooo großen Appetit und bin die ganze Zeit nur am Fressen, leider landet kaum etwas auf meinen Hüften. Für mein Alter bin ich noch gut in Schuss, ich mache sogar noch Männchen, und zwar ohne Abstützen! Das schaffen nicht mal die Jungspunde hier. Und nach Futter schreien kann ich sowieso am lautesten von allen.

Leider habe ich Probleme mit der Blase, durch die regelmäßige Gabe von Medikamenten wird der Blasenschlamm aber raus gespült. Das Medikament nehme ich sogar freiwillig im Gehege, es schmeckt aber auch einfach lecker.

Wer möchte mich mit einer Patenschaft unterstützen, damit mein leckeres Medikament nie ausgeht?

Name: Trüffel

Geboren: geb. Dezember 2013

Besonderheiten:

• bockverträglich

Pflegestelle: 72622 Nürtingen - Neckarhausen

Trüffel wurde zusammen mit seinem Bruder Pumpkin wegen einer starken Allergie abgegeben. Er ist  scheu und zurückhaltend. Pumpkin versteht sich mit Böckchen, würde sich aber auch über ein oder mehrere Weibchen freuen.

Trüffel war lange Zeit vermittelt, kommt nun zurück, da sein Partner verstorben ist, die Haltung beendet werden soll.

Außerdem hat Trüffel einen grauen Star, sowie leichte Arthrose.

Ich habe ganz viel Glück gehabt, ein Platz im Seniorenstift ist frei geworden. Meine neuen Kumpels sind Tommy und Müsli. Wir liegen meistens sehr eng aneinander, geben uns gegenseitig Kraft und Wärme. Fressen gern lecker Heu.

Vielleicht mag ja ein lieber Pate uns beim Einkauf von lecker Wiesenheu unterstützen?

Name: Fiona

Geboren: 2017

Pflegestelle: 70619 Stuttgart-Heumaden

Hallo ich bin Fiona, 

zusammen mit meinen Babys (Leni, Sohn 1 und Sohn 2) bin ich 2018 in eine Pflegestelle eingezogen. Ich war ein Fundtier und kurze Zeit später sind die Babies gepurzelt. Zwischenzeitlich war ich an eine Gruppe vermittelt worden und kam dann zur Meerschweinchenhilfe zurück. Ich bin eine schmucke Rosette und war ganz erstaunt den prächtigen Leonardo kennenzulernen. Ein Partner in meiner Gewichtsklasse und dann auch noch genau meinem ruhigen Wesen entsprechend!

Leider haben wir uns in einer ehemaligen Pflegestelle mit Mykoplasmose angesteckt. Diese Infektion kann ganz böse Lungenentzündungen verursachen und ist sehr ansteckend für weitere Meeris. Deshalb blieben wir als Patentiere bei der Meerschweinchenhilfe.

Es hat sich herausgestellt, dass ich eigentlich zur Innenarchitektur berufen bin. Die Häuschen werden von mir umgeräumt und manchmal auch einfach auf links gedreht. Ich höre auf meinen Namen und habe immer die Nase vorn an der Futterluke.

Seit dem Frühjahr 2020 habe ich immer wieder ganz heftige Probleme mit Blasenentzündungen und Blasensteinen. Zweimal musste ich schon operiert werden und die OPs haben mir arg zu schaffen gemacht. Nun bekomme ich täglich Medikamente, damit sich kein neuer Blasenstein bildet. Außerdem muss ich jedes Vierteljahr zum Blasen-Check bei der Tierärztin.

Leider ist im Februar 2022 mein lieber Leonardo gestorben und ich wollte vor lauter Trauer gar nichts mehr fressen. Jetzt lebe ich wieder in einer Gruppe und mein neuer Partner Ciko kümmert sich ganz lieb um mich. Da schmeckt auch das Futter wieder viel besser.

Wer möchte ein schmuckes Patentier wie mich unterstützen?

 Eure Fiona

Name: Taddy

Geboren: 02/2018

Pflegestelle: 70794 Filderstadt-Plattenhardt

Hallo, ich bin Taddy.
 
Ich kam zur MSH nachdem ich die letzte meiner Gruppe war. Leider habe ich mich zu einem früheren Zeitpunkt mit Mykoplasmen angesteckt, eine Vermittlung kam daher nicht in Frage. So bin ich jetzt Patenschweinchen geworden und in eine Mykoplasmose-Gruppe gezogen. Meine neuen Freunde heissen Rocky und Tammi.
Anfangs war ich etwas kampflustig, Rocky dachte fast ich wäre ein Böckchen! Es ging richtig zur Sache. Aber dann habe ich mich beruhigt und jetzt verstehen wir uns schon ganz gut.
Ich lebe mich hier jetzt mal ein und dann schreibe ich supergerne Patenpost und erzähle aus meinem Leben.
Also, wem darf ich schreiben?

Name: Emmi

Geboren: 24.03.2017

Besonderheiten:

  • sehr neugierig und aufgeschlossen
  • unterhält sich lautstark mit Rosa 

Pflegestelle: 70597 Stuttgart

Die 5-jährige Emmi war vermittelt in eine Gruppe und als dort das letzte Böckchen altersbedingt verstorben ist, wurde die Meeri-Haltung beendet und Emmi sollte neu vermittelt werden.

Wegen ihrer Herkunftsgeschichte musste sie zuerst alleine in der Quarantäne sitzen, bis sich dann herausgestellt hatte, dass sie wie befürchtet das Mykoplasmose-Bakterium in sich trägt.

Schon während der Quarantäne hat sich Emmi über mehrere Meter hinweg, lebhaft mit der anderen Gruppe unterhalten. Da war es nur folgerichtig, dass die Vergesellschaftung mit der Gruppe in die Wege geleiten worden ist. Und das war so harmonisch, dass sich die Rasselbande in kürzester Zeit miteinander super verstanden hat.

Name: Ciko

Geboren: 2016

Besonderheiten:

  • neugierig
  • nicht bockverträglich

Pflegestelle: 70619 Stuttgart-Heumaden

Hallo ich heiße Ciko und bin in meinen sechs Lebensjahren schon ziemlich rumgekommen. Nachdem meine letzte Partnerin gestorben ist, durfte ich in eine Pflegestelle der Meerschweinchenhilfe umziehen damit ich nicht alleine bleibe. Ich habe einen Leistenbruch, eine Augenerkrankung und inzwischen auch ein Zahnproblem. Schon mehrfach musste ich operiert werden, habe das aber prima weggesteckt! Vermittelt werde ich deshalb aber nicht mehr, sondern bin jetzt ein Patentier.

Die ungewöhnliche Fell-Zeichnung am Kopf gibt mir ein ziemlich verwegenes Aussehen! Dabei bin ich doch eigentlich ein ganz lieber Kerl, der gerne mit seinen vier Damen kuschelt. Ich liebe es meine Nase in ihr Fell zu stecken und manchmal darf ich bei einer mit in der Hütte schlafen. Dann schwebe ich auf Wolke 7:-) Überhaupt sind die Mädels so toll, dass ich vor Freude immer wieder laut quietschen muss!

Wer mag so einen Prachtskerl wie mich unterstützen?

Viele Grüße
Euer Ciko

Name: Balu

Geboren: 09.12.2017

Besonderheiten:

  • nicht bockverträglich 
  • Balu trägt am Popo eine elegante Schleppe

Pflegestelle: 70619 Stuttgart-Heumaden

Hallo ich bin Balu,

wegen Allergie eines Familienmitglieds konnte ich in meinem alten Zuhause nicht mehr bleiben. Dann stellte sich auch noch heraus, dass ich mich in einer früheren Gruppe mit Mykoplasmen infiziert habe. Ich bin zwar putzmunter, werde aber nicht mehr vermittelt, damit ich andere Tiere nicht anstecke. Außerdem habe ich ein ziemliches Zahnproblem und vor kurzem leider einen Nagezahn eingebüst. Deshalb muss ich nun regelmäßig zur Zahnkontrolle bei der Tierärztin. Mit meiner geliebten Lilly zusammen lebe ich als Patentier in einer Pflegestelle. Mein Nachbar ist der Ciko - wir zwei sind hier die schwarzen Prachtkerlchen mit weißem Fleck am Kinn.

Wie mein Namensvetter Balu der Bär im Dschungelbuch lebe ich nach dem Motto "probiers mal mit Gemütlichkeit!", vor allem wenn eine Kuschelrolle im Gehege steht. ;-) Und ja: es ist tatsächlich eines meiner Hinterbeinchen, das ihr da neben meiner Nase sehen könnt. Ich bin nämlich mega gelenkig und kann mich selbst in der Kuschelröhre einkringeln!

Für 2022 habe ich einen großen Wunsch: ich möchte so gerne auch eine nette Patin oder einen netten Paten haben!

Name: Donald

Geboren: 2018

Besonderheiten:

  • nicht bockverträglich 
  • ab 14.02.19 zu Weibchen

Pflegestelle: 70597 Stuttgart

Hallo ich bin der braunnasige neugierige Donald:)

Ich bin  recht zurtraulich und möchte Aufmerksamkeit bekommen. Für Futter komme ich gleich gerannt und hole es aus der Hand. Sollte es nicht schnell genug gehen, schreie ich auch mal ganz laut.

Donalds Partnerin ist verstorben, die Haltung sollte beendet werden, deswegen musste Donald zu uns zurück.

Wie sich nachträglich heraus stellte, hatte Donald in der ehemaligen Pflegestelle leider Kontakt mit Mykoplasmose infizierten Tieren. Damit keine weiteren Tiere angesteckt werden, haben Wir beschlossen, das Donald bei uns in der Pflegestelle bleibt und als Patentier freigegeben wird.

Deswegen sucht Donald nun liebe Paten, die mit Ihm seinen Weg gehen. Und für lecker Gemüse und Heu sorgen.

Update 25.04.2021 Donald zieht mit seiner allerbesten Freundin Amidala in eine andere Pflegestelle, wo noch 3 weitere Mädels auf Beide warten.

 

 

Name: Tammi

Geboren: 09.11.2018

Besonderheiten:

  • Mykoplasmose-positiv

Pflegestelle: 70794 Filderstadt-Plattenhardt

Tammi ist eine hübsche Teddydame in Weiß und Schwarz. Leider ist sie mit Mykoplasmose infiziert. Das ist eine ansteckende Krankheit, die, wenn sie ausbricht, tödlich enden kann.
Daher ist sie zu Rocky gezogen, der diese Krankheit auch hat.
Tammi ist ein ruhiges, freundliches Meeri. Sie hat sich mittlerweile gut eingelebt.
 
Nun sucht sie Paten, die sie durchs Leben begleiten.

Name: Flecki 1

Geboren: geb. ca. 2014-2015 (geschätzt)

Besonderheiten:

• auf dem rechten Auge blind

Pflegestelle: 73760 Ostfildern - Kemnat

Flecki kam nach dem Tod seiner Partnerin zu uns. Die Haltung sollte beendet werden. Leider ist über sein Alter nichts genaues bekannt, aber er ist definitiv schon ein älterer Herr. In beiden Augen hat er Verknöcherungen, rechts ist er bereits erblindet. Damit kommt er aber gut zurecht. Leckereien nimmt er aus der Hand und manchmal lässt er sich auch etwas kraulen.

Wer möchte Flecki mit einer Patenschaft unterstützen?

Name: Rosa

Geboren: April 2018

Besonderheiten:

  • einerseits zurückhaltend, jedoch sehr interressiert Neues zu erkunden
  • telt sich gerne über lautes Quieken mit

Pflegestelle: 70597 Stuttgart

Hallo, ich bin die Schweinchendame Rosa.

Fast drei Jahre habe ich mit meinem gleichaltrigen Partner in einer harmonischen Beziehung zusammengelebt, bis dieser überraschend an den Symptomen der Mykoplasmose verstorben ist. Daraufhin wurde ich getestet und bei mir wurden die Bakterien festgestellt, auch wenn ich nie Beschwerden damit hatte. 

Meine bisherigen Besitzer haben dann nach einer Quarantänegruppe gesucht, damit diese Krankheit nicht auf andere, gesunde Tiere, übertragen wird. Ganz leicht gefallen ist es meinen bisherigen Gurkenschnipplern nicht. In der Gruppe um Patenschweinchen Kakao mit seinen bisherigen zwei Mädels fühle ich mit inzwischen sehr wohl. Am Anfang war ich durch das rege Gewusel eher zurückhaltend, habe dann jedoch sehr schnell gelernt, dass es durchaus Sinn macht sich rechtzeitig zu positionieren, wenn die Geräusche auf eine nahe Fütterung schließen lassen.

Und ich habe mir schon die eine oder andere Lieblingsstelle im Gehege ausgeguckt und die Kuschelrolle zum chillen entdeckt. Meine Mitbewohner teilen sehr gerne mit mir und so fühle ich mich wirklich wohl.

 

Quieeeeck,  Rosa

Name: Pepe

Geboren: 2017

Pflegestelle: 71540 Murrhardt

Pepe kam als verwitweter, unkastrierter Herr wegen Aufgabe der Meeri-Haltung zu uns.

Leider hatte er über einen längeren Zeitraum immer wieder im Wechsel Pilz und Hauptprobleme. Er muss auf Tüchern gehalten werden, da bei Streu die Haut noch schlechter wird.

 

Wegen der wiederkehrenden Probleme darf er nun in der Pflegestelle bleiben und würde sich über Unterstützung freuen.

Name: Pauli

Geboren: 9/2015

Pflegestelle: 71540 Murrhardt

Pauli hat ihren Partner verloren und die Haltung wurde aufgegeben. Sie kam sehr dünn bei uns an und hatte stellenweise keine Haare. Nach einer Milben- und Pilzbehandlung und guter Fütterung hat sie sich gut gemacht.

Leider hatte sie zwischenzeitlich einen Anfall, bei dem sie kaum mehr laufen konnte bzw. nur noch im Kreis lief, ihre Augen flatterten und sie hyperventilierte. Vmtl. war es eine Durchblutungsstörung. Da evtl. auch ein Herz-/Lungenproblem im Raum steht, sollte sie unter ständiger Beobachtung bleiben und darf nun in der Pflegestelle bleiben.

Sie würde sich über Unterstützung freuen.

Name: Lilly 1

Geboren: 03/2018

Besonderheiten:

  • eine ganz gemütliche Schweinedame!

Pflegestelle: 70619 Stuttgart-Heumaden

Hallo ich bin Lilly -

die Freundin von Balu. Wegen Allergie eines Familienmitgliedes sind wir zur Meerschweinchenhilfe gekommen. Ich habe einen Nabelbruch und Veränderungen am Gesäuge. Beides beeinträchtigt mich momentan nicht, aber die Tierärztin hat gesagt, dass ich ganz regelmäßig zum "Schweinchen-TÜV" muss. Da Balu und ich außerdem positiv auf Mykoplasmen getestet wurden, sind wir nun Patentiere geworden.

Letztes Jahr sind Balu und ich in diese Pflegestelle umgezogen und haben neugierig gleich mal das neue Zuhause erkundet. Was für eine Überraschung: da wartete ein Büschel frisches Gras auf uns! Wie lecker! Nachmittags dürfen wir immer raus aus dem Gehege und stellen dann das ganz Wohnzimmer auf den Kopf :-)  Hier lässt es sich also prima Schweinchen sein!

Jetzt wünsche ich mir nur noch eine Patin oder einen Paten. Wer mag mich auf meinem weiteren Lebensweg begleiten?

Name: Cola

Geboren: ca. 2013/2014

Pflegestelle: 72810 Gomaringen

Hallo! 

Ich bin Cola und schon eine echte Omi - denn ich bin mindestens 7, eher sogar schon 8 Jahre alt. 

Dafür geht es mir aber echt noch gut, ich drehe meine Runden im Stall und liege immer in meinem Lieblingshäuschen. Weil meine Zähne irgendwie nicht mehr so richtig wachsen, muss ich oft zum Zahn - äh Tierarzt und das Futter muss mein Zweibein etwas kleiner schneiden - dann kann ich es gut essen, freue mich aber auch immer sehr über den Päppelbrei.:-) 

Aufgrund meines Alters und den häufigen Zahnproblemen wurde ich verpatet und suche nun liebe Paten, die mich unterstützen! 

Wer möchte mein Pate sein? 

Name: Lilly 2

Geboren: Juni 2017

Besonderheiten:

* zutraulich
* linkes Auge fehlt 

Pflegestelle: 74397 Pfaffenhofen

Hallo, ich bin die Lilly und auf der Suche nach einer neuen Freundin oder Freund. Oder beides? Meine Partnerin ist gestorben und die Meerihaltung wurde beendet.

Trotz eines kleinen Handicaps (mir fehlt das linke Auge, was mich aber nicht beeinträchtigt, und zudem sieht man es erst auf den 2. Blick), bin ich aufgeschlossen und neugierig und gewöhne mich schnell ein.

Magst Du mir ein neues Zuhause geben? 

Lilly's Partner ist gestorben und sie wieder zurückgekommen. Allerdings ist sie z.Zt. im Krankenstand, da das entfernte Auge wieder vollständig vereitert war und eine OP erforderlich wurde. Ob die Wunde vollständig ausheilt und Lilly wieder vermittelt werden kann, bleibt abzuwarten. 

14.03.2022: Lilly war heute bei der TÄ. Die Wunde eitert minimal aus einer kleinen Öffnung. Sie bekommt jetzt ein anderes Antibiotikum, vielleicht schlägt das besser an.

21.03.2022: Bei Lilly war heute alles i.O. Bekommt noch 2 Tage Antibiotika und bleibt noch unter Beobachtung. Sollte sie nochmals vermittelt werden, dann nur an etwas erfahrene Meerihalter. 

04/2022: Damit Lilly immer optimal beobachtet werden kann, haben wir uns dazu entschlossen, sie zu verpaten. Lilly ist in eine nette Gruppe gezogen und hat sich gut eingewöhnt. Sie sucht nun liebe Paten, die ihren Lebensunterhalt und ein paar Leckerlis finanzieren.

Name: Abigail

Geboren: 5.10.2018

Besonderheiten:

  • sehr dominant 

Pflegestelle: 72622 Nürtingen - Neckarhausen

Hallo, ich bin Abigail

die Tochter von Maria, Kain und Josef. Wer von den Beiden mein Erzeuger ist kann ich nicht sagen. Ich habe von allen 3 etwas:-).

Als Baby durfte ich zu einer großen Gruppe ziehen, doch lernten meine neuen Freunde mir nicht viel- ha ich hatte ja Babystatus. Später übernahm ich das " sagen". Irgendwann ging ich auf Erkundungstour und sprang aus dem Stall. Leider kam ich mit den Zähnen auf dem Boden auf und brach Sie mir ab. Meine Zähne sind schon nachgewachsen, doch ein oberer Schneidezahn wächst nun immer nach hinten in Richtung Mundhöhle. Dadurch gibt es bei den unteren Zähnen keinen Gegenspieler und Sie wachsen sehr lang. Tja deswegen muss ich alle 4 Wochen die Zähne gekürzt bekommen.

Mittlerweile sind alle meine Freunde verstorben und mein Futtersklave bekam eine Allergie. Dadurch musste ich ausziehen. Ich kam zurück in meine Geburtspflegestelle.

Weil ich keine Erziehung genossen habe, bin sehr schwierig mit neuen Partnern zu vergesellschaften. Ich bin doch die Oberchefin und alle müssen machen was ich will. Kommt ein neuer Partner den verprügel ich erstmal richtig.

Darum saß Ich auch lange Zeit in der Pflegestelle alleine, da kein geeigneter Mann da war. Dann ist Mio zurück gekommen. Nach kurzer Beißerei  zeigte mir Mio, wie es in einer Beziehung sein sollte. Naja da hab ich mich halt untergeordnet. Irgendwie fand ich es nicht so schlimm. Doch Mio war kein Patentier und sollte bei Bedarf wieder vermittelt werden. Der Bedarf kam recht schnell in Form einer verwittweten Dame, also zog Mio wieder aus. Nun war ich schon wieder alleine. Meine Pflegemutti überlegte und probierte, es war keiner dabei den Ich mochte. 

Dann ist leider ein Patentier verstorben und die Sandy saß alleine. Ich probierte mal aus, wie Sie auf meine Mopperei reagierte, und was soll ich Euch sagen. Es hat geklappt. Sandy kann ich beschützen. Nun bin ich nicht mehr alleine.

Jetzt such ich liebe Pateneltern, die mich noch lange Zeit begleiten. 

Vielen Dank

Eure Abigail

Name: Diego

Geboren: Ca. 1/2018

Pflegestelle: 71540 Murrhardt

Diego wurde bei uns abgegeben, da er verwitwet ist und die Haltung aufgegeben werden sollte.

Von Anfang an war er sehr schmächtig und eher klein, wollte nicht so recht fressen. Er konnte zwar wohl fressen, hatte aber keinen so rechten Appetit.

Bei einer Zahnkontrolle unter Narkose wurden seine Zähne etwas korrigiert und Blut genommen, wobei sich eine kleien Abweichung der Leberwerte ergab. Nach Gabe eines pflanzlichen Medikaments waren die Werte wieder okay.

Nach einer weiteren intensiven Untersuchung wurde festgestellt, dass seine Zähne eigentlich okay sind, er aber eine leichte Verschattung der Blasenwand hat, Kniearthrose, eine Ohrenentzündung, erhöhten Augendruch eines der beiden Augen und - weshalb er nun auch verpatet wurde - einen etwa haselnuss großen Tumor am Hals, vermutlich an der Schilddrüse, der nur sehr schwer und großem Risiko operabel wäre. Der Tumor ist leider bösartig.

Wer mag dem kleinen Mann sein restliches Leben mit einer Patenschaft etwas versüßen?

 

Name: Rabimmel

Geboren: November 2020

Pflegestelle: 70619 Stuttgart-Heumaden

Hallo ich bin die kleine Rabimmel,

fast mein ganzes bisheriges Leben habe ich gemeinsam mit dem Patentier Rabanne verbracht. Wo ich davor gelebt habe, weiß ich nicht mehr. So wie ich aussehe, hat mich vielleicht der Storch gebracht und durch den Schornstein plumpsen lassen.

Leider ist Rabanne ganz unerwartet über die Regenbogenbrücke gegangen und ich musste eine kleine Reise machen. Mein neues Zuhause ist jetzt bei den Patentieren Balu und Lilly. Mit denen verstehe ich mich schon ganz prima, auch wenn es für mich sehr aufregend ist nun in einer kleinen Gruppe zu leben. Da muss ich noch viel lernen! Zum Beispiel darf ich den Großen nicht dauernd das Futter stibitzen. Dann schimpfen die nämlich mit mir. Aber lange böse sind sie mir nicht. Die zwei sind wie ich mit Mykoplasmen infiziert, die kann ich also nicht mehr anstecken. Vermittelt werde ich wegen der Ansteckungsgefahr nicht. Aber wer sich für mich kleines freches Meerimädchen begeistert, der kann gerne meine Patin oder mein Pate werden.

Name: Zazou

Geboren: geb. ca. Anfang 2017

Pflegestelle: 72622 Nürtingen - Neckarhausen

Zazou kam zu uns, nachdem sein Partner verstorben war und die Haltung beendet werden sollte. Er ist recht zutraulich und neugierig, möchte immer gleich wissen, was in seinem Gehege gemacht wird.

Leider kam Zazou unkastriert und mit einem Gesäugetumor zu uns. Der Tumor konnte zum Glück ganz entfernt werden und scheint auch noch nicht gestreut zu haben. Die Kastration hat er gut überstanden.

Da der Tumor jedoch bösartig war und Zazou nun täglich Unterstützung bei der Intimpflege braucht, darf er in die Patengruppe umziehen. 

Das Fressen schmeckt Ihm immer gut, da ist Er sofort zur Stelle. Gut duftendes, grünes Heu mag Zazou auch sehr gern.

Zazou wünscht sich liebe Pateneltern, Die Ihm auf seinem letzten Lebensabschnitt begleiten. 

Name: Speedy

Geboren: geb. ca. Ende 2016

Pflegestelle: 72810 Gomaringen

Ich bin Speedy, das letzte Schweinchen aus einer großen Gruppe. Die Haltung wurde beendet und ich suche neue Freunde.

Noch bin ich ängstlich und vorsichtig, aber ich werde sicher etwas zutraulicher, wenn ich mich mal eingelebt habe. 

Ich freue mich, wenn Du mir ein neues Zuhause schenkst, wo ich meinen Lebensabend verbringen kann.  

20.04.2022: Ja und leider wird das für Speedy nicht so schnell oder garnicht mehr in Erfüllung gehen, da sie schwer erkrankt ist. Sie hat 2 tischtennisballgroße Tumore an der Gebärmutter und an einem Eierstock. Sie bekommt jetzt Schmerzmittel und muß zugefüttert werden, da sie auch extrem abgenommen hat. Wenn sie gut über das Wochenende kommt, wird sich nächste Woche entscheiden, ob man sie noch operieren kann oder sie leider gehen lassen muß. 

02.05.2022: Heute war Speedy beim Ultraschall wegen einer genaueren Diagnose, doch leider konnte durch den Ultraschall zwar eine große Umfangsvermehrung im Bauchraum festgestellt werden, aber nicht genau wo die Tumore festsitzen. Da es ihr aber jetzt etwas besser geht, wird sie erstmal noch beobachtet ob sie mit der Zeit wieder ganz alleine frißt und keine Medikamente braucht. Da sie ja auch nicht mehr die jüngste ist, ist man mit einer OP vorsichtig.

04.05.2022: Aufgrund ihrer Erkrankung ist Speedy verpatet worden. Sie sucht liebe Paten, die sie für die restliche Zeit ihres Lebens finanziell unterstützen.

20.05.2022: Seit einer Woche bekommt Speedy keine Schmerzmittel und auch kein Zusatzfutter mehr. Jeden Morgen geht es auf die Waage, damit man sieht, ob sie ihr Gewicht hält. Es geht ihr soweit gut und sie kommt auch ohne alles klar, hält ihr Gewicht und ist mit den Mitschweinchen unterwegs. 

Name: Snöfried

Geboren: 01/2019

Pflegestelle: 72622 Nürtingen - Neckarhausen

 Hallo- ich bin Snöfried - genannt " Snö"

Ich wurde schweren Herzens abgegeben, da ich mich mit meinen Kumpel nicht mehr verstand. Das fing an als ich mein Beinchen verrengt hatte und nicht mehr so gut rennen konnte. Da wollte Er der "Chef" sein und hat mich seit dem sehr gemoppt. Er biß mich auch ständig. 

Jetzt in der Pflegestelle merkte man, das ich Probleme beim atmen habe und mein Gewicht sehr variiert, also mal hoch und tief runter fällt. Bei Stress, z.B. bei Vergesellschaftungen oder nur das ausmisten - bekomme ich gleich Matschköttel. 

Deswegen bin ich im Krankenstand, mal schauen wie es weiter geht. Nach Tierärztlichen Untersuchungen, wurden keine organischen Probleme festgestellt. Es ist ein psychisches Problem, das sehr lange dauern kann, bis ich wieder " normal" bin.

Deswegen wurde für mich entschieden, das ich in der Pflegestelle bleibe und der Stress für mich so gering wie möglich gehalten wird. Nun bin ich ein Patentier und suche liebe Pateneltern,die mich auf meinen Lebensabschnitt begleiten.